>

Bifertenstock

Der majestätische Berg zuhinterst im Val Frisal. Seine spezielle geologische Beschaffenheit fesselt einem schon von Ilanz her. Und wie geht es einem wohl, wenn man früh morgens unter seinem ganzen Rücken durchläuft, über den Frisalgletscher hochsteigt und am Schluss angeseilt und mit Steigeisen und Pickel ausgerüstet, durch die Südostflanke bis zum Gipfel hochklettert? Einfach ein geniales Gefühl- Atemraubend. Der Tödi ist auf einmal nur einen Kastensprung weit entfernt. Vielleicht bist du ja bald mit dem Bergführer auch da unterwegs. :) Schade sind diese Gipfelmomente jeweils nur von kurzer Dauer, denn die guten Verhältnisse müssen auch noch für den Abstieg reichen. 

Der Biferstenstock ist quasi der Hausberg von Curdin. Mit zwei Kollegen hat er im Jahr 2012 das Gipfelkreuz hochgetragen und oben installiert.

Für ambitionierte Tourengänger kann diese anspruchsvolle, hochalpine Tour bereits im Winter in einem Tag angegangen werden, vorausgesetzt die Verhältnisse stimmen.


Anforderung

Kondition : schwer
Höhenmeter: 2150Hm
Technik: schwer-sehr schwer

Leistungen

Privat: 650.00 pro Tag
keine Gruppen

Inklusive: Tourenplanung, Führung und Betreuung durch den Bergführer

Exklusive: Anreise, Transporte (evt. Bergbahnticket), Verpflegung